Über mich.

Von Beruf Grafikerin – berufen zur Malort-Dienenden – derzeit Studentin.
Ich sehe es als meinen Beitrag an dem Ganzen, dem gesell-
schaftlichen Zusammenleben. Meine innere Haltung motiviert mich dazu.

Es ist mir ein großes Anliegen, den Menschen einen wertfreien Rahmen zu bieten, in dem eine spontane und natürliche Äusserung geschehen kann.

Ich selbst erlebe es als ein beglückendes Spiel und bin über-
zeugt, daß das regelmäßige Malen im Malort eine Bereicherung für alle TeilnehmerInnen, und in Folge für deren Umfeld ist.

Das MalSpiel – ein Ritual das die Menschen erfüllt.

Meine Ausbildung.

2012 besuchte ich die Ausbildung bei Arno Stern in Wien.
Danach machte ich Praktikum bei Pij-Arnold-Klapproth in Salzburg. Sie gründete den 1. Malort in Österreich.
Seit 2014 bin ich selbst in der dienenden Rolle im Malort tätig.
 



/ Ausbildung an dem Kolleg für Grafik- & Kommunikationsdesign
/ Grafikerin in verschiedenen Werbeagenturen
/ Gründung meines eigenen Grafikbüros: frischGestaltet
/ Ausbildung zur „dienenden Rolle” im MalSpiel
/ Leitung des Malortes im Stuwe Linz
/ Studentin an der Kunstuniversität Linz